Konzert am 24. Februar 2013

S t i p e n d i a t e n k o n z e r t    am 24. Februar 2013, 17.00 Uhr Musikforum Katharinenkirche
Judith Bunk / Weimar – Gitarre


Judith Bunk, geboren 1990 in Freiberg / Sachsen, spielt seit ihrem 8.Lebensjahr Gitarre. Den ersten Unterricht erhielt sie bei ihrer Mutter, ab Frühjahr 2004 besuchte sie den Unterricht bei Herrn Andrzej Mokry am Institut für Musik der TU „Otto von Guericke” Magdeburg. Von 2005 bis 2009 war sie Schülerin am Musikgymnasium Schloss Belvedere Weimar in der Hauptfachklasse von Prof. Jürgen Rost. Seit Oktober 2009 studiert sie in seiner Klasse an der Hochschule für Musik „Franz Liszt” Weimar.
Meisterkurse belegte sie u.a. bei David Russell, Aniello Desiderio, Dale Kavanagh, Thomas Müller-Pering und William Kanengiser.
Für ihre musikalischen Leistungen erhielt Judith Bunk zahlreiche Auszeichnungen. Mehrfach war sie erste Bundespreisträgerin mit Höchstpunktzahl des Wettbewerbes „Jugend musiziert”, viermal in Folge gewann sie den ersten Preis beim Sächsischen „Roland-Zimmer-Gitarrenwettbewerb”. Beim Europäischen Jugendwettbewerb „Andres Segovia” in Velbert 2004 erspielte sie sich den 2.Preis. 2007 erhielt sie den ersten Preis, einen Sonderpreis sowie den EMCY Art for Music Price beim 41. Internationalen Rundfunkwettbewerb „Concertino Praga”. Beim Internationalen „Anna-Amalia-Gitarrenwettbewerb 2009” in Weimar gewann sie den 2.Preis sowie nochmals einen EMCY-Förderpreis. 2010 wurde Judith mit dem 2. Preis beim „Lions Bundesmusikpreis 2010” in Stuttgart ausgezeichnet.
Judith konzertierte bereits in zahlreichen deutschen Städten sowie im europäischen Ausland, 2007 trat sie als Solistin mit dem Radiosinfonieorchester Prag auf. Neben ihrer solistischen Konzerttätigkeit ist Judith auch kammermusikalisch sehr aktiv, sie war 2005 Mitbegründerin des Rahanas Quartetts, dass 2010 in die Förderung von Yehudi Menuhin Live Music Now aufgenommen wurde, desweiteren wurde sie für die EMCY Chamber Music Tour „Stars of Tomorrow” 2008 ausgewählt. 2011 wurde Judith mit einem „Deutschland-Stipendium” der Ernst-Freiberger-Stiftung ausgezeichnet. 2012 erhielt sie ein Förderstipendium in Höhe von 5.000 € der Hans und Eugenia Jütting-Stiftung Stendal.


Programm des Abends:

Johann Sebastian Bach (1685-1750) – Suite BWV 1009
  1. Prelude
  2. Allemande
  3. Courante
  4. Sarabande
  5. Bouree I & II
  6. Gigue
Malcolm Arnold (1921-2006) – Fantasy, op.107
  1. Prelude
  2. Scherzo
  3. Arietto – Fughetta – Arietta
  4. March
  5. Postlude

PAUSE

Fernando Sor (1778-1839) – Adagio & Rondo, aus: Grande Sonate op.22

Manuel de Falla (1876-1946) – Hommage (pour le Tombeau de Debussy)

Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968) – Sonata „Omaggio a Boccherini”, op.77
  1. Allegro con spirito
  2. Andantino quasi Canzone
  3. Menuetto
  4. Presto furioso




Nächstes Stipendiatenkonzert: Sonntag, den 07.04.2013 – Fabian Müller / Köln – Klavier.



 
Seitenanfang