Konzert am 30. März 2014

S t i p e n d i a t e n k o n z e r t    am 30. März 2014, 17.00 Uhr Musikforum Katharinenkirche
Daniel Noll / Bonn – Harfe und Streichquartett: Xenia Meret Blachny, Anna-Maria Reiß, Margaret Knoblich und Richard Glaser-Beisken


Daniel Noll wurde 1994 am Bodensee geboren. Mit 8 Jahren begann er mit dem Harfenunterricht bei Frau Straub-Acoulon in Bonn, die ihn schon früh auf Wettbewerbe und Konzerte vorbereitete. Neunjährig nahm Daniel in der Kategorie Harfenensemble an einem Wettbewerb teil, den er mit der höchst möglichen Punktzahl abschloss. Es folgten zahlreiche Erste Preise bei “Jugend musiziert”. Bei internationalen Wettbewerben in Paris und Namur / Belgien erspielte er sich ebenfalls Erste Preise.
Für seine hervorragenden musikalischen Leistungen erhielt er 2005 und 2008 den Förderpreis der Heinz Munkel-Stiftung und der Sparkasse Köln-Bonn, 2007 eine Förderprämie vom Zonta-Club Bonn-Rheinaue, 2008 den Förderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben und den Jugendförderpreis vom Kiwanis Club Bonn. 2009 gewann er den Beethoven Bonnensis Förderpreis der Stadt Bonn. Im Jahre 2013 erhielt er schließlich ein Stipendium der Hans und Eugenia Jütting-Stiftung in Höhe von 5.000 Euro.
Meisterkurse führten ihn zu Frau Prof. Elizabeth Fontan-Binoche nach Nizza und Frau Prof. Francoise Friedrich nach Montabaur.
Im Jahre 2011 wechselte Daniel an das Sächsische Landesgymnasium für Musik “Carl Maria von Weber” in Dresden. Dort übernahm Frau Nora Koch die Ausbildung im Hauptfach Harfe. Seitdem konnte Daniel auch Orchestererfahrungen sammeln im Jungen Sinfonieorchester Dresden unter der Leitung von Wolfgang Behrend und als Gast im Hochschulsinfonieorchester. Seit dem Wintersemester 2013 studiert Daniel an der Hochschule “Carl Maria von Weber” in Dresden bei Nora Koch

Xenia Meret Blachny wurde 1994 in Berlin geboren. Nach dem anfänglichen Besuch des dortigen Musikgymnasiums “Carl Phillip Emanuel Bach” wechselte sie 2009 an das Sächsische Landesgymnasium “Carl Maria von Weber” nach Dresden. Sie ist Mitglied des Jugendbarockorchesters “Bachs Erben” und der “Jungen Philharmonie Brandenburg”. Seit 2011 ist sie Mitglied der Komponistenklasse.

Anna-Maria Reiß wurde 1995 geboren und erhielt ersten Violinunterricht in der Musik- und Kunstschule Riesa-Großenhain. 2005 begann ihre Ausbildung am “Carl Maria von Weber”-Gymnasium bei Frau Prof. Uta-Maria Frenzel. Zwischen 2004 und 2010 gewann sie zahlreiche Preise bei “Jugend musiziert”. Sie ist Mitglied im Landesjugendorchester Sachsen und im Bundesjugendorchester.

Margret Knoblich wurde 1994 in Dresden geboren und besucht seit ihrem 15. Lebensjahr das Sächsische Landesgymnasium für Musik Dresden, wo sie bei Frau Cornelia Schumann Violaunterricht erhält. Meisterkurse besuchte sie bei Frau Dr. Devorina Gamalova und beim Verdi-Quartett.

Richard Glaser-Beisken wurde 1993 geboren und begann sechsjährig mit dem Cellounterricht. Seit dem 12. Lebensjahr war er Schüler des Sächsischen Landesgymnasiums “Carl Maria von Weber” Dresden. Er war Bundespreisträger in verschiedenen Wettbewerben in der Solo- und Ensemblewertung von “Jugend musiziert” und spielt im Jungen Sinfonieorchester Dresden und im Landesjugendorchester Sachsen. Seit dem Wintersemester 2013 studiert er Cello bei Frau Prof. Veronika Wilhelm in Leipzig.


Programm des Abends:

François Adrien Boieldieu (1775-1834) – Concerto in 3 tempi
  1. Allegro brillante
  2. Andante lento
  3. Rondeau (Allegro agitato)
Wilhelm Posse (1852-1925) – Ètude Nr. 7

Sergei Prokofjew (1891-1953) – Prélude in C

Carlos Salzedo (1885-1961) – Chanson dans la nuit (aus: Suite of 8 dances)

PAUSE

Camille Saint-SaĆ«ns (1835-1921)) – Morceau de concert

Heinz Munkel (1900-1961) – Prélude in As-Dur und Prélude in As-Moll

David Watkins (*1938) – Fire Dance aus: Petite suite

John Thomas (1826-1913) – Spring aus: The seasons

George Lyons & Bob Yosco – Spaghetti Rag. Arrangement: Robert Maxwell (um 1950 entstanden)




Nächstes Stipendiatenkonzert: Sonntag, den 27.04.2014 – Ada Aria und Ead Anner Rückschloß / Stuttgart und Freiburg – Klavier-Duo



 
Seitenanfang