Konzert am 18. Oktober 2015

S t i p e n d i a t e n k o n z e r t    am 18. Oktober 2015, 17.00 Uhr Musikforum Katharinenkirche
Sebastian Berakdar, Klavier / Hannover.


Sebastian Berakdar ist regelmäßiger Gast bei renommierten Festivals wie den Köthener Bachfesttagen, dem MoselMusikfestival, dem SWR2 Musiksommer, dem Internationalen Klavierfestival Lindau, dem Euregio Musikfestival sowie in bedeuten Konzertsälen in Deutschland und Europa.
Zudem wirkte er bei zahlreichen Rundfunkaufnahmen u.a. des ORF, MDR, SWR und NDR mit. Er ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, unter anderem beim Bundeswettbewerb “Jugend Musiziert” in der Solowertung Klavier.
Weitere Preise und Auszeichnungen erhielt er beim Internationalen Grotrian-Steinweg-Wettbewerb, beim Robert Schumann-Wettbewerb in Zwickau und beim Young Pianist of the North International Competition in England. Beim Bach-Wettbewerb in Köthen erhielt er den 1. Preis und einen Sonderpreis.
Im Rahmen der “XX. Leipziger Chopin-Tage” wurde ihm im Geburtsjahr des Komponisten der Chopin-Preis der “Neuen Leipziger Chopin-Gesellschaft e.V.” zuerkannt. Er ist Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben und der “Yehudi Menuhin Live Music Now Hannover e.V”.
Sebastian Berakdar wurde 1993 in Freiburg (Breisgau) geboren. Ab 2009 studierte er Klavier bei Prof. Ragna Schirmer. Seit 2011 studiert er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der Klasse der polnischen Pianistin Prof. Ewa Kupiec.
Weitere künstlerische Anregungen erhielt er von Lee Kum Sing, Konrad Elser, Einar Steen-Nøkleberg, Gerald Fauth und Bernd Goetzke sowie auf Meisterkursen der Sommerakademie des Mozarteums Salzburg und der Académie Musicale de Villecroze.
Im Jahr 2014 erhielt er das mit 8.000 Euro dotierte Stipendium der Hans und Eugenia Jütting-Stiftung Stendal.

Programm des Abends:
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Sonate C-Dur op. 53 “Waldstein”
  1. Allegro con brio
  2. Introduzione.Adagio molto
  3. Rondo.Allegretto moderato

Frédéric Chopin (1810-1849) Polonaise-Fantasie op. 61 Scherzo Nr. 3 op. 39

PAUSE

Robert Schumann (1810-1856) Sinfonische Etüden op. 13



Nächstes Stipendiatenkonzert: 15. November 2015, Alexandra Pop / Weimar – Violine



 
Seitenanfang