Konzert am 27. Mai 2018

S t i p e n d i a t e n k o n z e r t    am 27. Mai 2018, 17:00 Uhr Musikforum Katharinenkirche.
Im Rahmen der Kammermusikreihe der Jütting-Stiftung ist das Streichquartett Al Pari aus Kattowitz (Polen) am Sonntag, den 27. Mai, um 17:00 Uhr zu Gast im Musikforum Katharinenkirche. Marta Lucjan (Violine), Alicja Miruk-Mirska (Violine), Magdalena Maier (Viola) und Elżbieta Rychwalska (Violoncello) spielen Werke von Szymanowski, Beethoven und Debussy.


Das Al Pari Quartett besteht aus Marta Lucjan (Violine), Alicja Miruk-Mirska (Violine), Magdalena Maier (Viola) und Elżbieta Rychwalska (Violoncello). Die jungen Künstlerinnen schlossen sich im Jahr 2017 an der Musikakademie in Katowice aus Leidenschaft zur Kammermusik zusammen. Das Ensemble dient aber auch dem Erfahrungs- und Ideenaustausch. Es wird durch Prof. Szymon Krzeszowiec fachlich begleitet, erhält aber auch Unterricht bei Dariusz Smolarski (Polen), Roland Baldini (Österreich/Deutschland), Frank Reinecke (Deutschland) und Anne-Christin Schwarz (Deutschland). Im Juli 2017 hat Al Pari hat an den 43. Zenon Brzewski International Music Courses in Łańcut/Polen unter der Leitung von Prof. Andrzej Orkisz und im September 2017 an einem Workshop von Jury Revich beim Jaw Music Festival in Jaworzno teilgenommen.
Al Pari spielt nicht nur allein, sondern arbeitet auch mit professionellen Orchestern zusammen, etwa mit dem AUKSO Kammerorchester, dem “Archetti” Kammerorchester, dem “Baltic Neopolis Orchestra” oder dem Nationalen Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks in Katowice. Außerdem hat sich das Ensemble an Projekten mit Jugendorchestern beteiligt, nämlich mit dem European Union Youth Orchestra, dem Britten-Pears Orchestra, der Baltic Sea Philharmonic, dem Orkester Norden und dem CEI Youth Orchestra.
Die Mitglieder des Ensembles treten auch solistisch oder in anderen Besetzungen auf. Sie konnten diverse Erfolge bei internationalen Wettbewerben erzielen. Marta Lucjan und Magdalena Maier holten etwa 2016 beim Internationalen Wettbewerb „Musica Insieme“ in Venedig als Streichduo den ersten Preis. Elżbieta Rychwalska wurde mit einem Klarinetten-Trio beim Internationalen Wettbewerb und Festspiele “21th Century Art” in Trencin (Slovakei) ebenfalls mit einem ersten Preis geehrt. Die Künstlerinnen haben an mehreren Meisterklassen in ganz Europa und an einem Vorbereitungslehrgang für besonders begabte Jugendliche an der Musikakademie in Katowice teilgenommen.
Al Pari erhielt im November 2017 ein Stipendium der Jütting-Stiftung im Wert von von 6.000 €.

Programm des Abends:
Karol Szymanowski (1882-1937) Streichquartett Nr. 2 op. 57 1. Satz - Moderato dolce e tranquillo
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Streichquartett op. 18 Nr. 4
  1. Allegro, ma non tanto
  2. Scherzo. Andante scherzoso quasi Allegretto
  3. Minuet. Allegretto
  4. Allegro


PAUSE

Claude Debussy (1862-1918) Streichquartett op.10
  1. Animé et très décidé
  2. Assez vif et bien rythmé
  3. Andantino, doucement expressif
  4. Très modéré





Nächstes Konzert: 30.09.2018 Sophie und Vincent Neeb – Klavier-Duo / München



 
Seitenanfang