Jütting-Musikstipendiaten 2013 stehen fest

8 Solisten und 2 Ensembles erhalten Förderung über 5.000 bzw. 8.000 €.

Stendal. Die Hans und Eugenia Jütting-Stiftung fördert junge deutsche und polnische Musiker. Zu diesem Zweck waren im Jahr 2013 je 4 Stipendien zu 8.000 € und 5.000 € in den Fächern Klavier-Duo, Streichquartett, Gesang, Harfe und Fagott ausgeschrieben. Insgesamt gingen 33 Bewerbungen ein, 11 von polnischen und 22 von deutschen Hochschulen. 11 Bewerbungen entfielen auf Gesang, 7 auf Klavier-Duo sowie je 5 auf die Fächer Streichquartett, Harfe und Fagott. Prof. Ragna Schirmer aus Halle (Klavier), Prof. Niklas Schmidt aus Hamburg (Violoncello), Teresa Zimmermann aus Hannover (Harfe), Prof. Hermann Christian Polster aus Leipzig (Gesang) und Prof. Volker Tessmann aus Berlin (Fagott) bildeten die interdisziplinär besetzte Fachjury. Sie schlugen folgende Musiker für ein Stipendium vor:

  • Rückschloß, Ada Aria | Klavier-Duo, Hochschule für Musik – Stuttgart, 5.000 €
  • Rückschloß, Ead Anner | Klavier-Duo, Hochschule für Musik – Freiburg, 5.000 €

  • Wildermuth, Anna Katharina | Violine, Hochschule für Musik – Frankfurt am Main, 8.000 €
  • Zipperling, Noemi | Violine, Hochschule für Musik – Frankfurt am Main, 8.000 €
  • Vinzens, Caspar | Viola, Hochschule für Musik – Frankfurt am Main, 8.000 €
  • Sieber, Lukas | Violoncello, Hochschule für Musik – Frankfurt am Main, 8.000 €

  • Jörg, Andrea | Gesang-Sopran, Hochschule für Musik – Würzburg, 8.000 €
  • Ringe, Franziska | Gesang-Sopran, Hochschule für Musik – Detmold, 8.000 €

  • Noll, Daniel | Harfe, Hochschule für Musik – Dresden, 5.000 €
  • Marschall, Nora von | Harfe, Universität der Künste UdK – Berlin, 8.000 €

  • Rauch, Alexander | Fagott, Musikhochschule – Lübeck, 5.000 €
  • Orlinski, Marcin | Fagott, Uniwersytet Muzyczny – Warszawie, 5.000 €

Am Ausscheid konnten Musikstudierende mit deutscher und polnischer Staatsangehörigkeit teilnehmen, die ein (fachspezifisches) Höchstalter nicht überschreiten. Sie mussten eine mindestens 30minütige DVD-Videoaufnahme mit Werken aus mindestens drei Epochen (Barock, Klassik, Romantik, Moderne nach 1912, Avantgarde) sowie eine Empfehlung ihres Hauptfachlehrers vorlegen.

Nachdem der Vorstand die Auswahl der Jury nun bestätigt hat, werden die Stipendiaten im nächsten Jahr jeweils ein Konzert im Musikforum Katharinenkirche geben. Einzelheiten werden noch bekannt gegeben. Die Kammermusikreihe wird 2014 durch eine weitere Veranstaltung ergänzt: Ragna Schirmer, Jurymitglied und renommierte Konzert-Pianistin, die das Altmärker Publikum bereits zum Auftakt der diesjährigen Meßdorfer Musikfesttage begeistern konnte, spielt am 25.05.2014 zum 20. Geburtstag der Jütting-Stiftung.

Foto der Fachjury (v.l.n.r.): Prof. Hermann Christian Polster, Teresa Zimmermann, Prof. Niklas Schmidt, Prof. Ragna Schirmer, Prof. Volker Tessmann

Foto der Fachjury (v.l.n.r.): Prof. Hermann Christian Polster, Teresa Zimmermann, Prof. Niklas Schmidt, Prof. Ragna Schirmer, Prof. Volker Tessmann.



 
Seitenanfang