Für junge Studierende und Graduierte hält die Hans und Eugenia Jütting-Stiftung Stipendien bereit:

  • für hochbegabte Musikstudenten/-innen deutscher und polnischer Nationalität (Bedingungen werden jährlich ausgeschrieben)
  • für Absolventen/-innen aller Fachrichtungen an Fachhochschulen und Universitäten, die den überwiegenden Teil ihrer Schulausbildung in Stendal oder dem Landkreis Stendal absolviert haben (postgraduale Weiterbildung)
  • zur Fortbildung junger angestellter Ärzte/-innen, die in gemeinnützigen medizinischen Einrichtungen in Stendal oder im Landkreis Stendal tätig sind
  • zur Fortbildung junger angestellter Ärzte/-innen aus polnischen Kliniken und Krankenhäusern in Kliniken und Krankenhäusern der Stadt und des Landkreises Stendal
  • für Studenten/-innen mit polnischer Staatsbürgerschaft zum Studium am Standort Stendal der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) bzw. an einer anderen nahegelegenen Universität
Interessenten richten ihre Anfragen bitte an die Geschäftsstelle der Stiftung (Anschrift siehe Impressum).

Bundespräsident Johannes Rau und Ministerpräsident Reinhart Höppner tragen sich in das Gästebuch der Stiftung ein. Rechts: Vorstandsvorsitzender Heinz- Erhard Woltert.

Bild: Bundespräsident Johannes Rau und Ministerpräsident Reinhard Höppner tragen sich in das Gästebuch der Stiftung ein. Rechts: Vorstandsvorsitzender Heinz- Erhard Woltert.


Desweiteren fördert die Stiftung entsprechend ihrer Satzung:
  • die Durchführung des jährlichen Jütting-Musikschulpreises (Bedingungen werden jährlich ausgeschrieben)
  • Maßnahmen, die dem Erhalt und der Ausgestaltung der Katharinenkirche zu Stendal dienen
  • die Zusammenarbeit ausländischer Universitäten mit der Fachhochschule in Stendal

 
Seitenanfang