Hans und Eugenia Jütting Stiftung

Pressemitteilung


Sopranistin singt Lieder und Arien

Stendal. Die Jütting-Stiftung setzt ihre Konzertreihe am Sonntag, den 23. Februar, um 17 Uhr im Musikforum Katharinenkirche fort. Diesmal ist polnische Mezzosopranistin Joanna Jaworowska zu Gast, die zurzeit in Freiburg/Breisgau studiert. Aleksandra Jabłczyńska wird sie am Flügel begleiten. Die beiden Musikerinnen laden zu einem Streifzug durch das große Repertoire von Liedern und Opernarien ein. Es erklingen Werke von Händel, Mozart, Schumann, Strauss, Rossini und vielen anderen.
Joanna Jaworowska studierte zunächst Orgel und Chorleitung an der Chopin-Universität in Warschau bis zum Abschluss. Anschließend widmete sie sich an der Musikhochschule Freiburg der Kirchenmusik und seit 2016 auch dem Gesang. Jaworowska konnte bereits Konzerterfahrung sammeln, insbesondere im Bereich der Sakralmusik. Sie übernahm Solopartien in verschiedenen oratorischen Werken, wie u.a. Mätthaus-Passion, Johannespassion, h-Moll Messe, Weihnachtsoratorium von J.S. Bach, Dixit Dominus von G. F. Händel, Elias von F. Mendelssohn und Requiem von W. Mozart. Dabei arbeitete sie mit bekannten Dirigenten wie Ton Koopman, Morten Schuldt-Jensen, Frank Markowitsch und Wolfgang Schäfer zusammen.

Joanna Jaworowska

Jütting-Konzert am 23. Februar 2020 um 17:00 Uhr. Diesmal ist polnische Mezzosopranistin Joanna Jaworowska zu Gast, die zurzeit in Freiburg/Breisgau studiert.

Jaworowskas zweiter Schwerpunkt ist die Oper. Sie sang u.a. die Rolle von Mirabelle in Honeggers „Les Aventures du Roi Pausole” und die zweite Hexe in Purcells „Dido and Anaeas”. Außerdem tritt sie regelmäßig mit professionellen Ensembles wie der Vokalakademie Berlin, dem Anton Webern Chor Freiburg und Capella Sacra (Frankreich) auf.
Karten zu 5 € (ermäßigt: 2,50 €; Schüler/Studierende: 0,50 €) sind nur an der Abendkasse erhältlich.